ARMUT.de
 
Lokale Strategien

Unter lokalen Strategien verstehen wir Armutsbekämpfungsstrategien und -maßnahmen, die geeignet sind, in den Regionen, in denen arme Menschen leben, die Lebensverhältnisse und Zukunftsaussichten langfristig und nachhaltig zu verbessern. Hier werden Entwicklungsbereiche beschrieben, wie sie häufig in den von Gebern finanzierten Entwicklungsprojekten durchgeführt werden. Es kann sein, dass in den Projekten nur bestimmte Aspekte solcher Strategien umgesetzt werden (wie ein Brunnenbohrprogramm oder eine Armenbank, die Kleinkredite vergibt), es kann aber auch sein, dass groß angelegte Projekte ein ganzes Bündel solcher Strategien und Maßnahmen verfolgen, um Armut auf mehreren Ebenen zu bekämpfen und Entwicklung von unterschiedlichen Seiten anzugehen (also: gleichzeitige Ernährungssicherung, Wasserbeschaffung, Gesundheitsversorgung etc.). Es ist auch möglich, dass die verschiedenen Entwicklungsbereiche nachgeordnet werden, indem man etwa solche Bereiche zuerst anpackt, die geeignet sind, Leben zu retten und Kindersterblichkeit zu senken: Das könnte so aussehen, dass man zuerst mit der Ernährungssicherung und der Bereitstellung von sauberem Trinkwasser beginnt, bevor man mit solchen Herausforderungen wie Bildungsmaßnahmen oder Demokratisierung anfängt. Zu den verschiedenen auf lokaler Ebene möglichen und nötigen Armutsbekämpfungsstrategien gehören:

Wasserbeschaffung
Ernährungssicherung
Bildung und Ausbildung
Gesundheitsversorgung
HIV/AIDS-Bekämpfung
Konfliktprävention und Friedensförderung
Kleinkreditvergabe
Soziale Entwicklung und soziale Sicherung
Partizipation und Demokratisierung
Umweltschutz
Humanitäre Nothilfe und Katastrophenschutz
© 2008 ARMUT.de
Partner:  
Aktion Deutschland hilft (ADH) Gemeinsam für Afrika (GfA)Entwicklungspolitisches Netzwerk Hessen (EPN)CAREChristoffel-Blindenmission e.V. (CBM)World Vision Deutschland e.V.