ARMUT.de
 
Kinderrechtskonvention

In den letzten Jahrzehnten hat sich in weiten Teilen der Politik die Einsicht durchgesetzt, dass auch Kinder von Geburt unveräußerliche Rechte haben. Dieser Gedanke führte 1989 zur Verabschiedung der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen, in der die persönlichen, politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte für Kinder festgelegt werden. Die Kinderrechtskonvention ist das am meisten ratifizierte UN-Dokument überhaupt. Lediglich die USA und Somalia haben dieses Dokument nicht ratifiziert. Nach den 54 Artikeln der Konvention soll jedes Kind zur vollen Entfaltung seiner Persönlichkeit in einer Familie aufwachsen, ungeachtet seiner Hautfarbe, seines Geschlechts, seiner Religion oder Herkunft, eine Idealvorstellung, die dem Alltag vieler Kinder gerade in den armen Ländern widerspricht, wo Ausbeutung und Gewalt an der Tagesordnung sind und wo oft noch nicht einmal das Überleben dieser Kinder gewährleistet ist. Nach der Kinderrechtskonvention hat das Kind beispielsweise ein Recht auf Erfüllung seiner existenziellen Grundbedürfnisse, ein Recht auf Schutz vor Vernachlässigung, Misshandlung, Folter, Beteiligung an bewaffneten Konflikten, sexueller oder wirtschaftlicher Ausbeutung. Es hat ein Recht auf Mitbestimmung und freie Meinungsäußerung. Hier einige Rechte der Konvention:

  • Das Recht auf Gleichbehandlung
  • Das Recht auf Staatsangehörigkeit
  • Das Recht auf Gesundheit
  • Das Recht auf Bildung und Ausbildung
  • Das Recht auf Freizeit, Spiel und Erholung
  • Das Recht auf Information und auf freie Meinungsäußerung
  • Das Recht auf Privatsphäre
  • Das Recht auf Familie, elterliche Fürsorge und ein sicheres Zuhause
  • Das Recht auf Mitbestimmung in Fragen, die sie selbst betreffen
  • Das Recht auf Schutz im Krieg und auf der Flucht sowie in anderen Notlagen
  • Das Recht auf Schutz vor Gewalt, Missbrauch und Ausbeutung
  • Das Recht auf besondere Betreuung bei Behinderung


Weiterführende Links:

Die Kinderrechtskonvention in deutscher Sprache:
Un-Kinderrechtskonvention - Übereinkommen über die Rechte des Kindes

UNICEF-Infos zum Weltkindergipfel 2002:
AG Friedensforschung: Weltkindergipfel in New York
© 2008 ARMUT.de
Partner:  
Aktion Deutschland hilft (ADH) Gemeinsam für Afrika (GfA)Entwicklungspolitisches Netzwerk Hessen (EPN)CAREChristoffel-Blindenmission e.V. (CBM)World Vision Deutschland e.V.