ARMUT.de
 
Der ODA-Stufenplan

Auf der Tagung des Rates für Allgemeine Angelegenheiten und Außenbeziehungen der Europäischen Union (EU) im Mai 2005 in Brüssel haben die Regierungsvertreterinnen und -vertreter einen verbindlichen Stufenplan zur Erhöhung der öffentlichen Mittel für Entwicklungszusammenarbeit (Official Development Assistance - ODA) beschlossen:

Die Ziele für 2010 lauten:

  • Die EU insgesamt (EU-Kommission und die Mitgliedstaaten) verpflichten sich, eine ODA-Quote von 0,56% des Bruttonationaleinkommens (BNE) bis 2010 zu erreichen.
  • Mitgliedsstaaten, die der EU vor 2002 beigetreten sind, darunter Deutschland, und deren ODA-Quote unter 0,51% des BNE liegt, verpflichten sich, dieses Niveau bis zum Jahr 2010 zu erreichen. Mitgliedsstaaten, die dieses Niveau bereits erreicht haben, verpflichten sich, ihre Anstrengungen fortzuführen.
  • Mitgliedsstaaten, die der EU nach 2002 beigetreten sind und deren ODA-Quote unter 0,17 des BNE liegt, werden sich bemühen, dieses Niveau bis 2010 zu erreichen. Mitglieder, die dieses Niveau bereits überschritten haben, werden ihre Anstrengungen fortführen.

Die Ziele für 2015 lauten:

  • Mitgliedsstaaten, die der EU vor 2002 beigetreten sind, verpflichten sich, bis 2015 eine ODA-Quote von 0,7 Prozent des BNE zu erreichen. Mitglieder, die diese Quote bereits erfüllen, verpflichten sich, mit ihren Leistungen oberhalb dieses Ziels zu bleiben.
  • Nach 2002 beigetretene EU-Mitglieder bemühen sich, bis 2015 eine Quote von 0,33 Prozent des BNE zu erreichen.


Weiterführende Links:

BMZ-Informationen zum ODA-Stufenplan (=Aufstockung der Entwicklungshilfe):
Der ODA-Stufenplan - Europas Verpflichtung zur Entwicklungsfinanzierung
© 2008 ARMUT.de
Partner:  
Aktion Deutschland hilft (ADH) Gemeinsam für Afrika (GfA)Entwicklungspolitisches Netzwerk Hessen (EPN)CAREChristoffel-Blindenmission e.V. (CBM)World Vision Deutschland e.V.