ARMUT.de
 
Deutsche Strategien

Fernziel der Entwicklungspolitik der Bundesregierung ist eine Welt ohne Armut, gewaltsame Konflikte und ökologische Zerstörung. Sie will Armut bekämpfen, Frieden sichern, Demokratie fördern, die Globalisierung gerecht gestalten und die Umwelt schützen. Die deutsche Entwicklungspolitik weiß sich den internationalen Abkommen verpflichtet und sieht ihre Aufgabe darin, einen angemessenen deutschen Beitrag zur Erreichung der international festgelegten Ziele zu leisten. Entwicklungspolitik ist eine internationale Gemeinschaftsaufgabe, die gemeinsame Ziele erfordern.

Diese internationalen Ziele sind festgelegt insbesondere

  • in den Millenniumsentwicklungszielen von 2000
  • im Monterrey Konsensus zur Entwicklungsfinanzierung von 2002
  • im Aktionsplan von Johannesburg zur Förderung der ökologisch-nachhaltigen Entwicklung von 2002
  • in der Pariser Erklärung zur wirksameren Zusammenarbeit zwischen Geberländern und Entwicklungsländern von 2005
  • im ODA-Stufenplan zur Entwicklungsfinanzierung von 2005

Neben den internationalen Rahmenabkommen ist die deutsche Entwicklungspolitik auch noch den deutschen Rahmenabkommen verpflichtet, insbesondere:

  • dem Aktionsprogramm 2015 der Bundesregierung, sowie
  • der in der Koalitionsvereinbarung festgelegten Entwicklungspolitik


Weiterführende Links:

Schwerpunkte der deutschen Entwicklungspolitik:
BMZ

Von der deutschen Entwicklungspolitik zu internationalen Zielen.
"Was will Entwicklungspolitik erreichen?"
© 2008 ARMUT.de
Partner:  
Aktion Deutschland hilft (ADH) Gemeinsam für Afrika (GfA)Entwicklungspolitisches Netzwerk Hessen (EPN)CAREChristoffel-Blindenmission e.V. (CBM)World Vision Deutschland e.V.