ARMUT.de
 
Europäisches Jahr zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung

Seit 1983 ruft die Europäische Union das Europäische Jahr aus, in dem jeweils ein sozio-kulturelles Thema behandelt wird. Das Jahr 2010 steht unter dem Motto „Mit neuem Mut“ und thematisiert die europäische Armutsbekämpfung. Adressaten sind sowohl die Regierungen wie auch die breite Öffentlichkeit.

Ziel des Europäischen Jahres ist es, den Vorurteilen und möglichen Diskriminierungen gegenüber von Armutsrisiken und Ausgrenzung betroffenen Menschen zu begegnen. Gleichzeitig sollen Ansätze zu deren Überwindung aufgezeigt werden. Um dies in Deutschland zu schaffen, wurden vom zuständigen Bundesministerium für Arbeit und Soziales drei große Themenfelder ausgewählt:

• "Jedes Kind ist wichtig – Entwicklungschancen verbessern!"
• "Wo ist der Einstieg? – Mit Arbeit Hilfebedürftigkeit überwinden!"
• "Integration statt Ausgrenzung – Selbstbestimmte Teilhabe für alle Menschen!"

Das Bundesministerium hat dazu 40 Projekte von Wohlfahrts- und Betroffenenverbänden, Initiativen, Vereinen und freien Trägern ausgewählt, die mit Kampagnen und Veranstaltungen für das Thema Armut sensibilisiert werden sollen. Dafür stellen ihnen die EU-Kommission und der Bund Fördermittel von rund 1,4 Millionen Euro zur Verfügung. Die nationale Auftaktveranstaltung fand am 25. Februar 2010 in Berlin statt.

Weitere Informationen auf der deutschen Projektseite:
Europäisches Jahr zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung (archiviert)

Auf der europäischen Ebene unterstützt ein aus Vertretern der Mitgliedsstaaten zusammengesetzter Ausschuss die Europäische Kommission bei der Umsetzung der Aktivitäten des Europäischen Jahres. Es wurde eine große Informations- und Sensibilisierungskampagne zum Thema Armut angelegt. Zudem wurde eine Internetseite eingerichtet, die – neben allgemeinen Informationen zum Europäischen Jahr – auch Umfragen und Studien veröffentlicht, die die Diskussion auf europäischer Ebene und in den Mitgliedstaaten beleben soll.

Das Europäische Jahr 2010 ist mit einem Budget von mindestens 26 Millionen Euro
ausgestattet, davon 17 Millionen Euro von der Europäischen Union. Hinzu kommen
möglicherweise private Finanzierungen.


© 2008 ARMUT.de
Partner:  
Aktion Deutschland hilft (ADH) Gemeinsam für Afrika (GfA)Entwicklungspolitisches Netzwerk Hessen (EPN)CAREChristoffel-Blindenmission e.V. (CBM)World Vision Deutschland e.V.